Bamberger Jugend-Open so stark besetzt wie noch nie

Das Bamberger Jugend-Open findet traditionell am Tag der Deutschen Einheit statt, bereits zum 29. Mal. Die organisierenden Vereine SC Bamberg, TV Hallstadt und SC Höchstadt trotzten dabei Corona. 109 Kinder und Jugendliche trafen sich in der Graf-Stauffenberg-Realschule Bamberg zu sieben Runden Schnellschach. Es ging in sieben Altersklassen um viele Titel um Pokale – denn die oberfränkischen Schnellschach-Meister und die Schnellschach-Meister des Schachkreises Bamberg wurden ermittelt.

Die Turnierleitung hatte coronabedingt noch mehr zu organisieren und bedenken als in den Vorjahren. Das Hygienekonzept mit begrenzter Teilnehmerzahl, Voranmeldung, Maskenpflicht, Mindestabstand und Desinfektion der Schachfiguren wurde positiv aufgenommen und eingehalten. Die Organisatoren und Schiedsrichter sorgten für eine gute Schachturnieratmosphäre – trotz Corona. Blickt man auf die Teilnehmerliste, erkennt man an den DWZ-Zahlen einen Trend: Die Jugendlichen werden immer besser im Schach

Bevor es losging, erklärte 2. Bürgermeister Jonas Glüsenkamp die Bedeutung des dritten Oktobers für Deutschland. Besonders freute es ihn, dass auch traditionell Spieler aus den neuen Bundesländern kamen. Außerdem wurden auch die Bayerischen Rapid-Meister  der vergangenen Saison gekürt.

Wunderschöne Pokale bekamen die bayerischen Rapid-Meister.

Während das Turnier lief, gab es wenig Zwischenfälle. Alle Spieler waren überraschend diszipliniert und ruhig. Es gab keine Proteste, außer von einigen Eltern, welche die Schiedsrichter aber souverän lösen konnten. Nach sieben spannenden Runden triumphierten nicht immer die Favoriten.  Ann Englert (U8, Großostheim), Justus Mandalka (U10, Bad Homburg), Narek Gewondow (U12, Fürth), Robert Prieb (U14, Bochum), Tizian Wagner (U16, Seubelsdorf), Lukas Köhler (U18, Bamberg) und Christoph Sesselmann (U25, Kulmbach) und nahmen Pokale und Sachpreise mit auf die Heimreise. 

Bamberger Jugend-Open 2020

Bild 1 von 16

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Ob es weitere Jugendturniere in Bayern in diesem Jahr geben wird, ist noch nicht abzusehen. Bamberg hat den Anfang der bayerischen Rapidserie gemacht, weitere Turniere können mit einem ebenso ausgefeilten Hygienekonzept folgen.

Bilder von der Siegerehrung:

U08 und U10 Pokale

Bild 1 von 11

Alle Meister im Überblick:

  U8
1.Platz Ann Englert (TV-Großostheim)
2.Platz Sepas Zargaran (VSG 1880 Offenbach)
3.Platz Martin Beier (SK Bad Homburg )
Bestes Mädchen
Amelie Gerbert (SSV Burgkunstadt)
Oberfränkischer Schnellschachmeister Amelie Gerbert (SSV Burgkunstadt)
Kreismeister Schachkreis Bamberg
  U10
1.Platz Justus Mandalka  (SK Bad Homburg)
2.Platz Daniel Hepp (SC Wolfratshausen)
3.Platz Jakob Gugel (SC Höchstadt)
Bestes Mädchen
Mia Barth (TSV Bindlach)
Oberfränkischer Schnellschachmeister Jakob Gugel (SC Höchstadt)
Kreismeister Schachkreis Bamberg Jakob Gugel (SC Höchstadt)
  U12
1.Platz Narek Gewondow (SGem 1882 Fürth)
2.Platz Noah Kamleiter (TSV Bindlach)
3.Platz Benedikt Heller (SC Bechhofen)
Bestes Mädchen
Laura Huber (FC Ergolding)
Oberfränkischer Schnellschachmeister Noah Kamleiter (TSV Bindlach)
Kreismeister Schachkreis Bamberg
  U14
1.Platz Robert Prieb
(Schachgesellschaft Bochum )
2.Platz Vincent Wolf (SC 1868 Bamberg)
3.Platz Lukas Gubler
(TSV Kareth-Lappersdorf)
Bestes Mädchen
Lin Englert (TV-Großostheim)
Oberfränkischer Schnellschachmeister Vincent Wolf (SC 1868 Bamberg)
Kreismeister Schachkreis Bamberg Vincent Wolf (SC 1868 Bamberg)
  U16
1.Platz Tizian Wagner (SV Seubelsdorf)
2.Platz Jan Bieberle (SC Höchstadt)
3.Platz Benedikt Heller (SC Bechhofen)
Bestes Mädchen
Emily Alferova
(SAbt TuS Fürstenfeldbruck)
Oberfränkischer Schnellschachmeister Tizian Wagner (SV Seubelsdorf)
Kreismeister Schachkreis Bamberg Jan Bieberle (SC Höchstadt)
  U18
1.Platz Lukas Köhler (SC 1868 Bamberg)
2.Platz Dominik Laux (VSG 1880 Offenbach)
3.Platz Maximilian Lohr (FC Ergolding)
Bestes Mädchen
Maria Schilay (SK Neumarkt)
Oberfränkischer Schnellschachmeister Lukas Köhler (SC 1868 Bamberg)
Kreismeister Schachkreis Bamberg Lukas Köhler (SC 1868 Bamberg)
  U25
1.Platz Christoph Sesselmann
(SK Kulmbach)
2.Platz Pablo Wolf (SC 1868 Bamberg)
3.Platz Nico Herpich (Kronacher SK )
Bestes Mädchen
Eva Schilay (SK Neumarkt e.V.)
Oberfränkischer Schnellschachmeister Christoph Sesselmann
(SK Kulmbach)
Kreismeister Schachkreis Bamberg Pablo Wolf (SC 1868 Bamberg)

U20 Kreismeister Bamberg: Denis Tahirovic (SC 1868 Bamberg)

Bilder Elias Pfann & Alvin Krämer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen