Rauchende Köpfe in der Graf Stauffenberg Realschule

Mittlerweile zum 27. mal wurde das Bamberger Jugend-Open, das zur Türmchenturnierserie der Bayerischen Schachjugend zählt, veranstaltet. 154 Spieler wagten sich am Tag der deutschen Einheit in die Graf Stauffenberg Realschule, um sich im Schnellschach zu messen.

Bamberger Jugendopen 2018 Siegerehrung U8

Unter den zahlreichen Schachspieler ragte besonders einer heraus: Jakob Gugel vom Schachclub Höchstadt. Als einziger Spieler mit einer DWZ besiegte er alle seine Kontrahenten in der U8 und gewann das Turnier mit 7/7 Punkten. Dabei konnte er schon wie im vergangenen Jahr, in dem er noch knapp am Treppchen vorbei schoss, sich den Titel des oberfränkischen Meisters und den des Kreismeisters sichern. Ebenfalls brillant spielte Christian Zimmer in der U10. Der Jugendspieler vom SC Heideck-Hilpoltstein erkämpfte sich ebenfalls sieben von sieben möglichen Punkten. In der U12, der mit 36 Spielern teilnehmerstärksten Klasse gab es mit Hugo Danninger von Zabo-Eintracht Nürnberg ebenso einen Spieler, der alle Gegner besiegte. In den anderen extraklasse vielen die Ergebnisse knapper aus. Zusätzlich gab es in jeder Altersklasse neben Pokalen für die TOP drei, die oberfränkischen Meister und die Kreismeister des Schachkreises Bamberg auch einen Preis für das beste Mädchen. Seit einigen Jahren wird auch der jüngste Teilnehmer prämiert. Für Ann Englert gab es ein T-Shirt. Die Fünfjährige vom TV Goßostheim durfte außerdem den Gewinner des Sonderpreises – ein Fritz 16 Schachprogramm – auslosen. Dieser ging an Melissa Reifschneider vom TSV Bindlach Aktionär. Neben dem 2. Bürgermeister Dr. Christian Lange war auch der Geschäftsführer von Chessbase Rainer Woisin gekommen. Er brachte nicht nur einige Preise mit, sondern stellte den Kindern auch die Vorteile des Trainings mit einer Fritz Software vor. Abschließend dankte Prof. Dr. Peter Krauseneck, Vorstand des SC Bamberg, der übrigens in diesem Jahr ihr 150-Jähriges bestehen feiert, allen Helfern und Schiedsrichtern, ohne die man das Turnier nicht hätte ausrichten können.

Bamberger Jugendopen 2018 Siegerehrung U8

Tabellen git es hier. Das Organisationsteam freut sich schon auf zahlreiche Spieler im nächsten Jahr. Artikel Elias Pfann Schachclub Höchstadt. Bilder Alvin Krämer Schacklub Kulmbach & Elias Pfann Schachclub Höchstadt.

Oberfränkische Jugendschnellschach-Einzelmeisterschaft 18/19 im Rahmen des 27. Bamberger Jugend-Opens
Die Oberfränkische Jugendschnellschach-Einzelmeisterschaft wurde zum zwölften Mal im Rahmen des Bamberger Jugend-Opens in der Graf-Stauffenberg-Realschule durchgeführt. Von den insgesamt 154 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren 67 aus Oberfranken. Nach sieben Runden Schnellschach bei einer Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler und Partie konnte Bezirksjugendleiter Tobias Pfadenhauer folgende Meister ehren:

U-8 Jakob Gugel (SC Höchstadt)
U-10 Noah Kamleiter (TSV Bibdlach-Aktionär)
U-12 Vincent Wolf (SC Bamberg)
U-14 Johannes Renner (Kronacher SK)
U-16 Maximilan Zweckbronner (SC Bamberg)
U-18 Christoph Sesselmann (SK Kulmbach)
U-25 Leon Bauer (SV Neustadt)

Kreismeisterschaft des Schachkreises Bamberg
Die Kreismeisterschaft wurde zum elften Mal im Rahmen des Bamberger Jugend-Opens in der Graf-Stauffenberg-Realschule durchgeführt. Von den insgesamt 154 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren 22 aus dem Schachkreis Bamberg . Nach sieben Runden Schnellschach bei einer Bedenkzeit von 20 Minuten pro Spieler und Partie konnte Kreisjugendleiterin Petra Wolf folgende Meister ehren:

U-8 Jakob Gugel (SC Höchstadt)
U-10 Cora Hergenröder (SC Bamberg)
U-12 Vincent Wolf (SC Bamberg)
U-14 Jan Bieberle (SC Höchstadt)
U-16 Maximilan Zweckbronner (SC Bamberg)
U-18 Pablo Wolf (SC Bamberg)
U-20 Elias Pfann (SC Höchstadt)